Ökonomie der Anpassung an den Klimawandel

Ökonomie der Anpassung an den Klimawandel

Konferenz: „Ökonomie der Anpassung an den Klimawandel“

Ort: Humboldt-Universität Berlin, Unter den Linden 6, Berlin-Mitte

Veranstalter: Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, Humboldt-Universität zu Berlin & Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung

>> Zum Konferenzprogramm & Anmeldung

 

Hintergrund

Das Projekt „Ökonomie der Anpassung an den Klimawandel (econCCadapt)“ analysiert die ökonomischen Auswirkungen von Klimawandel und Anpassungsstrategien in Deutschland. Das Projekt hat mit dem makroökonomischen Modell PANTA RHEI mögliche Auswirkungen des Klimawandels auf die deutsche Volkwirtschaft analysiert, mit einem regionalisierten Input-Output-Modell Wirkungen auf einzelne Regionen betrachtet, die Kosten-Nutzen-Analyse von Klimaanpassungsmaßnahmen um den Lebenszufriedenheitsansatz und den Capabilities Approach erweitert und schließlich die institutionellen Rahmenbedingungen zur Umsetzung konkreter Anpassungspolitiken in Kommunen untersucht.

Auf der Tagung stellt das Projekt diese Forschungsergebnisse vor und lädt Klimaökonom/innen aus anderen Forschungsgruppen  dazu ein, ihre Ergebnisse zu präsentieren und gemeinsam zu diskutieren.

Das Projekt econCCadapt ist Teil des BMBF-Förderprogramms „Ökonomie des Klimawandels“. Informationen zum Förderprogramm finden Sie unter http://www.fona.de/de/16305. Ausführliche Informationen zum Projekt econCCadapt finden Sie unter www.oekonomie-klimawandel.de/das-projekt.

Drei Analysestränge: Modellierung, erweiterte Kosten-Nutzen-Bewertung, institutioneller Rahmen

Die Tagung folgt den drei Analysesträngen, die im Projekt econCCadapt angelegt waren:

1. Ökonomische Modellierungsansätze zur Bewertung von Klimafolgen und Anpassungsoptionen auf verschiedenen Skalenebenen

2. Erweiterung der normativen Grundlagen von Kosten-Nutzen-Analysen in Bezug auf Klimaanpassungsmaßnahmen: Zufriedenheits-Ansatz (Happiness Approach) und Befähigungen-Ansatz (Capabilities Approach)

3. Analyse der institutionellen Rahmenbedingungen von Klimaanpassungsmaßnahmen 

Plenare und parallele, thematisch fokussierte Sessions vertiefen diese Analysestränge fachlich und bringen sie in Austausch miteinander. Denn die Tagung möchte deutlich machen, dass methodisch eingleisig angelegte Analysen für die Identifikation und Ausgestaltung nachhaltiger Anpassungspolitiken nicht ausreichend sein werden.

Zielgruppe

Zu der Tagung laden wir sowohl Kolleginnen und Kollegen aus den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften ein, die sich aus ihren jeweiligen Perspektiven mit Fragen der Anpassung an den Klimawandel beschäftigen, als auch Vertreter/innen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung, die sich für Ansätze und Ergebnisse der Klimaökonomie interessieren.